Essener Schachverband e.V.

Informationen über das Schachleben in Essen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home

Nachruf Andreas Harms

Unser Schachfreund Andreas Harms ist am Freitag, 20. Februar 2015 im Alter von 51 Jahren viel zu früh gestorben.

In den Katakomben des Schloss Borbeck startete Andreas seine Schachkarriere bei der Weißen Dame Borbeck.
Schnell zählte er zu den stärksten Nachwuchsspielern in Essen. Insbesondere das Blackmar-Diemer Gambit zählte zu seiner stärksten
weißen Waffe in jungen Jahren. Später wurde seinen Gegnern dann regelmäßig Schmorkohl (Uneingeweihte sprechen vom Londoner System) serviert.

Andreas half der Weißen Dame bei ihrem Aufschwung in den 90er Jahren und spielte dort zuletzt in der damaligen NRW-Oberliga.

Im Jahr 2000 wechselte Andreas zur SF Essen-Überruhr und spielte zehn Jahre in dem starken Verbandsliga- bzw. nach der Umbenennung Regionalligateam.

Er wechselte 2011 zum SK Holsterhausen und spielte bei uns in der Verbandsklasse.

Der ungeschlagene Panoptikum-Ironman-Champion (der klassische Dreikampf, bestehend aus Schach-Skat-Backgammon)
hatte in den letzten Jahren seinen sportlichen Schwerpunkt sehr erfolgreich auf den Skat verlagert und spielte erwartungsgemäß nach kurzer Zeit auf höchstem nationalen Niveau.

Andreas war Liebhaber klassischer Musik und hätte sicher auch als Sternekoch Karriere machen können.

Mit seiner immer freundlichen und lebensbejahenden Art kam Andreas überall stets gut an. Andreas hat sich um seine Schachfreunde und -vereine verdient gemacht.

Unser Freund wird für immer in unseren Herzen verbleiben.

SK Holsterhausen

Der Vorstand

 

Neuste Termine

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3