Essener Schachverband e.V.

Informationen über das Schachleben in Essen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Turniere News
News

Küppers und Schettki im Finale

Nordpokal

In der ersten Partie setzte sich Timo Küppers nach einem Remis und zwei entscheidenden Blitzpartien mit 2:0 gegen Lukas Schimnatkowski durch. Im zweiten Spiel konnte Martin Schettki die Partie mit den weißen Steinen gegen Cem Celik für sich entscheiden. Somit stehen sich Timo Küppers und Martin Schettki im Finale gegenüber. Die Farbverteilung wird ganz klassisch direkt vor der Partie ermittelt.

Wir sehen uns am Freitag, dem 07.04.2017 bei Wacker Bergeborbeck um 19:00 Uhr zu einem hoffentlich spannenden Finale der achten Pokalausspielung!

 

8. NORD - Pokal Viertelfinale

Liebe Schachfreunde, hier nun die Ergebnisse der Viertelfinalpartien:

Weiß-SchwarzErg.TB
Dette - Küppers ½:½ 0:2
Celik - Grimke 1:0 .
Heldt - Schimnatkowski 0:1 .
Schettki - spielfrei +- .
Weiterlesen...
 

8. NORD - Pokal aktuell

Liebe Schachfreunde, hier nun die Ergebnisse der 1. Runde:

Weiß-SchwarzErg.Blitz
Dette - Isdepski 1:0 .
Celik - Mamikonian 1:0 .
Heldt - Ball 1:0 .
Grimke - Wischolek 1:0 .
Schettki - Wolff ½:½ 2:0
Mombeck - Küppers ½:½ 1:2
Schimnatkowski - Scholtes 1:0 .
Weiterlesen...
 

Werner Nautsch zum 80. Geburtstag

Werner NautschFIDE-Meister Werner Nautsch, Grandseigneur des Essener Schachsports, vollendet heute nicht nur sein achtzigstes Lebensjahr, er kann zugleich auf eine beispiellose 70jährige aktive Schachkarriere zurückblicken: Bereits 1946 wurde der 10jährige, der das Schachspiel bei seinem Vater Hugo erlernt hatte, Mitglied von Altenessen 24, zählte danach über Jahrzehnte zur deutschen Spitzenklasse und war noch in diesem Jahr maßgeblich am Aufstieg von SFK 3 in die Regionalliga beteiligt. Sein sportlich bedeutendster Erfolg war der Titel des deutschen Vizemeisters im Blitzschach, den er 1974 errang. Das Blitzschach ist bis heute seine Paradedisziplin geblieben, so war er zuletzt noch am Katernberger Gewinn der Ruhrgebietsmeisterschaft vor zwei Jahren beteiligt.

Dank seiner guten Kontakte in die örtliche Wirtschaft holte der Geschäftsführer eines großen Essener Wohnungsunternehmens zahllose hochkarätige Schachveranstaltungen nach Essen: Ob der Auftritt des damaligen Vizeweltmeisters Timman im Jahr 1994, die Veranstaltung der Deutschen Seniorenmeisterschaft 2005 oder das langjährige Engagement der Sportfreunde Katernberg in der Schachbundesliga – all dies wäre ohne seinen Einsatz nicht möglich gewesen. Für seine Verdienste um den Essener Sport wurde ihm vom Essener Sportbund deshalb bereits 2006 die silberne Ehrennadel verliehen.

Sein organisatorisches Engagement musste der Jubilar in den letzten Jahren mit Rücksicht auf gesundheitliche und familiäre Verpflichtungen zurückfahren, doch seine Liebe zum Schachspiel ist ungebrochen – hier ist er nach wie vor ein findiger, schwer zu besiegender Gegner, ein wahrer Meister seines Sports bis heute.

 

Essen gewinnt das Städteturnier

altTrotz einiger organisatorischer Probleme im Vorfeld gelang es, auch bei der dritten Teilnahme am Städteturnier alle 10 Bretter zu besetzen, obwohl sich außer den Sportfreunden Katernberg nur die "Großvereine" Kettwig, Kupferdreh und Jolly Jumper an der Mannschaftsbildung beteiligten. Die Not-Elf (Kordula Lebioda Dette sprang für einen Kampf als Ersatzspielerin ein, so dass tatsächlich 11 Aktive an 10 Brettern im Einsatz waren) schlug sich dann aber überraschend gut: Obwohl in der Startliste nur an Rang 4 von 6 Städten geführt, belegten wir am Ende Platz 1. "Spieler des Tages" war Bernd Dahm (SFK), der an Brett 2 4,5 Punkte aus 5 Runden erzielte.

Weiterlesen...
 


Seite 4 von 22

Neuste Termine

Son Mär 03 @11:00 - 1. Kreisklasse
Kreisklasse Runde7

Kalender

Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3